Datenschutzbestimmungen für Bewerber

Datenschutzhinweise zu Ihrer Bewerbung bei der Bayerischen Akademie für Verwaltungs-Management GmbH (BAV)

 

Information nach Art. 13 DSGVO über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

ist die Bayerische Akademie für Verwaltungs-Management GmbH, Ridlerstraße 75, 80339 München vertreten durch die Geschäftsführung Frau Roswitha Pfeiffer und Herrn Dr. Jürgen Busse.

2. Kontaktdaten der behördlichen Datenschutzbeauftragten

Sie erreichen die Datenschutzbeauftragte der BAV unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Ridlerstraße 75, 80339 München, Tel. (089) 21 26 74-0, Telefax (089) 21 26 74-77

3. Zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Wagmüllerstraße 18, 80538 München

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Nach Art. 6 Abs. 1 S.1 Buchst. b DSGVO werden Bewerberdaten ausschließlich für Zwecke des Bewerbungsverfahrens zur Besetzung der ausgeschriebenen Stellen bei der BAV erhoben und verarbeitet. Hierfür speichern wir alle von Ihnen uns zur Verfü-gung gestellten Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Kommen Sie für eine Einstellung in Betracht, werden Sie gesondert über die im Rahmen des Einstellungsverfahrens zu erhebenden personenbezogenen Daten informiert.

5. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre innerhalb des Bewerbungsverfahrens gewonnenen personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, wie dies unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewah-rungsfristen zur Aufgabenerfüllung erforderlich ist.
Im Falle nicht erfolgreicher Bewerbung oder bei Rücknahme dieser vernichten wir die von Ihnen im Rahmen der Bewerbung übermittelten Daten nach Ablauf von 6 Monaten nach Mitteilung der Absage. Die Aufbewahrung im Rahmen dieser Fristen ist für den Fall etwaiger Klagen (v. a. etwaige Geltendmachung von Ansprüchen nach dem Allge-meinen Gleichstellungsgesetz) aus Rechtsgründen erforderlich.
Erfolgt eine Einstellung, so werden Sie gesondert über die dann geltenden Regelungen zum Umgang mit Ihren Personaldaten informieren.

6. Rechte der betroffenen Personen (Bewerber)

Als betroffene Person einer Datenverarbeitung stehen Ihnen folgende Rechte zu:
(im Folgenden auch „Betroffenenrechte“):