Vertrags- und Auftragsänderungen in Zeiten von Corona

Tobias Ossefort

Die Folgen der Pandemie sind auch für die öffentliche Beschaffung drastisch und fordern eine hohe Flexibilität von den Verantwortlichen. Wie soll man mit vertraglichen Leistungen umgehen, wenn sich der Beschaffungsbedarf in Folge der Schließung von Schulen, Museen, Theatern oder Bürgerbüros völlig verändert hat? 

Diese und weitere Fragen wird Ihnen Herr Tobias Osseforth, Fachanwalt für Vergaberecht aus München, in einem ca. 45-minütigen Video beantworten. Hierbei wird der Umgang mit bestehenden Verträgen, die Änderung bestehender Verträge und die dringende Beschaffung während der Coronazeit thematisiert werden.

Zu dem Videofilm erhalten Sie außerdem eine umfangreiche Präsentation, in welcher alle Inhalte übersichtlich aufgeführt sind.

Veranstaltungsdetails